Raffstores für ein besseres Büroklima

Ein gut ausgestatteter Arbeitsplatz sorgt für produktive Mitarbeiter. Dies gilt nicht für das Mobiliar oder die technische Ausstattung. Auch das Raumklima beeinflusst die Leistung der Angestellten. Dieses wird unter anderem vom Sonnenlicht sowohl positiv als auch negativ beeinflusst. Sonnenschutzsysteme wie Raffstores von Flexalum schaffen es, die negativen Effekte zu reduzieren und die positiven zu erhalten.

Wenn die Sonne scheint, kann sie am Arbeitsplatz auch schnell zur Last werden. Reflexionen am Monitor oder ein – besonders in den Sommermonaten – schnelles Aufheizen des Büros stören das Raumklima. Negative Effekte, wie müde Augen oder Kopfschmerzen können auftreten und die Produktivität von Mitarbeitern negativ beeinflussen. Dabei übt das Tageslicht an sich einen positiven Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit und das Wohlbefinden von Menschen aus. Ein komplettes Aussperren des Sonnenlichts ist dementsprechend auch keine Lösung. Abhilfe schaffen Sonnenschutzsysteme wie außenliegende Raffstores. Sie reduzieren Blendungen sowie den Wärmeeintrag und ermöglichen zeitgleich die Nutzung des Sonnenlichts.

Optimale Lichtverhältnisse dank präziser Lamelleneinstellungen

Möglich wird dies durch die Unterteilung des Raffstorebehangs in zwei Bereiche. So lassen sich im unteren Abschnitt des Sonnenschutzsystems die Lamellen komplett schließen, während die Lamellen im oberen Bereich in einem 40 Grad Winkel geöffnet bleiben. Dadurch wird das Tageslicht an die Decke des Raumes geleitet, über welche es sich gleichmäßig verteilen kann. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen lassen sich die Lamellen des Raffstores übrigens individuell einstellen.

Reduzierter Wärmeeintrag und geringere Energiekosten

Darüber hinaus schaffen es außenliegende Raffstores neben der Reduzierung von Blendungen zusätzlich der Erwärmung von Arbeitsräumen entgegenzuwirken, da ein Großteil der Sonnenenergie reflektiert wird. Neben der Verbesserung des Raumklimas birgt der Einsatz des Sonnenschutzsystems jedoch noch einen weiteren positiven Effekt. Durch die gezielte Nutzung des Tageslichts sowie die geringere Raumerwärmung kann der Einsatz von Kunstlicht sowie Klimaanlagen zurückgefahren werden, was Energie spart und ebendiese Kosten senkt.