AnzeigeFFZ|A1|1140x250|R8

ALUPROF wertet Fassadensystem MB-SR50N HI+ auf

ALUPROF wertet das Fassadensystem MB-SR50N HI+ optisch auf. In das durch eine sehr gute Wärmedämmung gekennzeichnete Fassadensystem ist nun eine flache Sockelleiste integriert. Damit ergibt sich für MB-SR50N HI+ Anwender eine attraktive Gestaltungsmöglichkeit des äußeren Teils der Wand. Auch die Eckverbindungen geben freie Hand bei der Gestaltung der Aluminiumkonstruktion.

Das System MB-SR50N HI+ für Pfosten-Riegel-Fassaden ist für Anfertigungen von leichten Vorhangwänden – hängende und ausgefachte Bauweise – sowie von Dächern, Oberlichtern und sonstigen räumlichen Konstruktionen vorgesehen. Zudem ermöglicht es den Bau von Fassaden mit sichtbaren, schmalen Trennlinien. Das gewährleistet Langlebigkeit und Robustheit. Das System hat darüber hinaus das ift-zertifiziert-Zeichen des Instituts für Fenstertechnik Rosenheim für Vorhangfassaden nach EN 13830:2003 erhalten.

Das System MB-SR50N HI+ ist durch eine flache Sockelleiste optisch aufgewertet worden. Bildquelle: Aluprof SA
Das System MB-SR50N HI+ ist durch eine flache Sockelleiste optisch aufgewertet worden. Bildquelle: Aluprof SA

Die neu eingeführte flache Leiste zeichnet sich durch eine außerordentlich steife Konstruktion mit einer Breite von nur 46 Millimeter und einer flachen Außenhülle aus. Erhältlich ist sie in zwei Ausführungen: Eine 5 Millimeter tiefe Leiste mit einem schmalen Klemmstück, das die Befestigungsschrauben abdeckt, und eine 7 Millimeter tiefe Leiste mit einem Klemmstück zur Abdeckung der gesamten Breite des Profils. Die Flachleiste bietet eine Alternative zu den Fassadenlösungen des Typs EFEKT: „Sie stellt eine formschöne und gleichzeitig schmalere Befestigung für die Verglasung dar“, sagt Michal Marcinowski, Product Manager bei ALUPROF S.A. Der Hersteller von Aluminiumsystemen bietet auch eine Leiste in vorgestanzter Ausführung an, das heißt einbaufertig mit vorgefrästen Befestigungslöchern.

Die neu eingeführte flache Leiste zeichnet sich durch eine außerordentlich steife Konstruktion mit einer Breite von nur 46 mm und einer flachen Außenhülle aus. Bildquelle: Aluprof SA
Die neu eingeführte flache Leiste zeichnet sich durch eine außerordentlich steife Konstruktion mit einer Breite von nur 46 mm und einer flachen Außenhülle aus. Bildquelle: Aluprof SA

Aber nicht nur durch die verbesserte Optik überzeugt das Fassadensystem MB-SR50N HI+: Prüfungen des ITT (Initial Type Test) haben eine sehr hohe Windlastbeständigkeit des Systems mit einem Ergebnis von 2700 Pa bestätigt. Dank des Einsatzes einer Isolierung aus PE ist nicht nur eine vereinfachte Montage möglich, sondern das System verfügt auch über eine optimale Wärme- und Schalldämmung: Uf ab 0,59 W/m2K. Zudem gewährleistet die Form der Leiste, dass die Schrauben bei der Verglasung der Fassade optimal positioniert werden können.

Das System MB-SR50N HI+ ist laut Unternehmensangaben ein beliebtes Produkt des Aluminiumsystemherstellers und kam bereits in einigen bekannten Gebäuden in Europa zum Einsatz, etwa im Hard Rock Hotel in Budapest, im „The Link“ in Antwerpen sowie im „Poseidon“ in Stettin.

aluprof.eu